GEGEN_RECHTS






Main



Politisches

Dies und Das
Links






Evi
16 Jahre
Schülerin
vergeben
mehr?

meine Homepage
Wie findet ihr meine Homepage?

sehr gut
gut
eigentlich ganz okay
najaaa
schlecht
sehr schlecht




Das ist das Symbol der Falken. es gibt noch ein paar andere, aber die sehen alle ziemlich gleich aus. ^^

                          

                                SJD- DIe Falken

                Sozialistische Jugend Deutschlands

                        Die Geschichte

Bereits 1904 wurden in Berlin und Mannheim erste Jugendvereine der Arbeiterbewegung gegründet. Direkte Vorläufer der Falken waren in der Zeit der Weimarer Republik die Sozialistische Arbeiterbewegung (SAJ) (ab 19. Oktober 1922) und die Kinderfreunde Deutschlands (ab 13. November 1923). Die Bezeichnung Falken kam gegen Ende der 20er Jahre in den Gruppen der älteren Kinderfreunde auf. Aber auch die Jüngeren in der SAJ bezeichneten sich selbst als Rote Falken. Der Anstoß dazu kam aus Österreich. Die Falken waren damals eine der ersten Gruppen, die sich mit Kinder- und Jugendrechten auseinandersetzten und alternative Erziehungskonzepte (Kurt Löwenstein) diskutierten. Bekannt wurden die Falken damals unter anderem über die ersten Kinderrepubliken. Die erste Kinderrepublik fand 1927 auf Gut Seekamp in Kiel mit mehreren tausend Kindern statt.

Bereits 1930 wurden die Bezirksorganisationen der Reichsarbeitsgemeinschaft der Kinderfreunde in Bayern faktisch verboten. Die Gründe lagen z.B. in der gemeinsamen Erziehung von Jungen und Mädchen, in ihrer kritischen Haltung gegenüber den Lehrmethoden in Schule und Kirche. 1933 wurden die Falken reichsweit wie viele andere sozialdemokratische und antifaschistische Gruppen verboten. Viele Falken wurden ab 1933 von den Nationalsozialisten inhaftiert. Vereinzelt waren Kinderfreunde und SAJler im Widerstand tätig. Andere konnten ins Ausland flüchten.

Nach 1945 wurden die Falken als Organisation für Kinder und Jugendliche in Deutschland neu gegründet. Die erste Verbandskonfernz der Falken, Sozialistische Jugendbewegung Deutschlands findet am 06. -07.04.1947 in Bad Homburg statt. Der von Erich Ollenhauer aus dem Exil zurückgeholte ehemalige SAJ-Funktionär Erich Lindstaedt und der frühere Kinderfreunde-Funktionär Hans Weinberger werden zu gleichberechtigten Vorsitzenden des Verbandes gewählt. Standen die Falken zu Beginn der Bundesrepublik relativ treu an der Seite der SPD, wurden sie in den Jahren der Stundentenbewegung zunehmend kritischer und standen teilweise dem SDS nahe. Die endgültige Wende zu einem linken, inhaltlich stärker unanhängigen Jugendverband vollzog sich mit der Wahl des späteren Kölner Bundestagsabgeordneten Konrad Gilges auf der Bundeskonfernz 1973 in Gelsenkirchen.

Anders als für das Gebiet von Groß-Berlin erhielten die Falken für die SBZ von der SMAD keine Zulassung als Kinder- und Jugendverband. Sympathisanten des Verbandes wurden durch die Behörden der DDR immer härter verfolgt. "Höhepunkte" davon waren Verschleppungen von Berliner Falken und die Erschießung des F-Gruppenleiters Wolfgang Scheunemann durch die Volkspolizei. Ostberliner Falkengruppen trafen sich noch bis zum Mauerbau in Westberlin. 1990 wurden die fünf ostdeutschen Landesverbände neu gegründet.

Heute können die Falken als progressiv links und gewerkschaftsnah bezeichnet werden. Die praktische Arbeit findet zumeist vor Ort in Gruppen oder Jugendzentren (Falkenhäusern) statt. Jährliche Höhepunkte sind unter anderem Ferienfahrten im In- und Ausland. Den Falken stehen eine Vielzahl eigener Häuser und Zeltplätze zur Verfügung. Jugendleiter bei den Falken nennen sich selber Helfer, um zu verdeutlichen, dass sie nur da sind, um die Kindern und Jugendlichen bei der Selbstorganisation zu unterstützen und nicht nur ein Programm anbieten, das konsumiert werden kann. Die dreimal im Jahr erscheinende Zeitschrift des Bundesverbandes für Jugendliche heißt AJ – Die andere Jugendzeitschrift und für die Kinder gibt es die Freundschaft.

                                    Profil

Die SJD – Die Falken ist ein demokratischer Erziehungs- und Bildungsverband. Sie sieht den Schwerpunkt ihrer Arbeit im Kinder- und Jugendbereich. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche auf sozialistischer Grundlage zu selbstbewussten und kritischen Persönlichkeiten heranwachsen zu lassen. Die Kinder sollen ihre eigenen Interessen erkennen und formulieren können. Die Falken wollen die Idee des Sozialismus an junge Menschen herantragen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die politische Vertretung der Bedürfnisse und Rechte von Kindern und Jugendlichen im politischen Raum.

Die SJD - Die Falken ist eine Organisation der deutschen Arbeiterjugendbewegung und in ihrer Entstehung eng mit der Arbeiterbewegung verbunden. Die SJD - Die Falken stehen organisatorisch außerhalb einer politischen Partei. Eine Mitgliedschaft in einer anderen Partei als der SPD ist - aufgrund eines im Verband seit langem heftig umstrittenen Beschlusses von 1971 - mit einer aktiven Mitgliedschaft bei den Falken unvereinbar. Aufgrund dieses Beschlusses werden die Falken als SPD-Nahe und -treue Organisation bezeichnet.

                                     Aufbau

Die Arbeit der Kinder- und Jugendgruppen findet in den Ortsverbänden statt. Diese sind zu Kreisverbänden oder Unterbezirken zusammengefasst. Auf Landesebene bestehen Bezirke und Landesverbände.

Um die Kinder und Jugendarbeit strukturell zu trennen, bestehen zwei Ringe. Die Kinderarbeit finden im F-Ring (Falken-Ring) statt. Die Jugendarbeit findet im SJ-Ring (Sozialistischen Jugend-Ring) statt.

In einigen Kreis- oder Bezirks-Verbänden gibt es zusätzlich einen RF-Ring, welcher den Übergang zwischen F- und SJ-Ring darstellt.

                               Symbole

Die Falken haben mit blauem Falkenhemd und rotem Tuch eine eigene Kluft, die jedoch nicht von allen Mitgliedern getragen wird. Das blaue Hemd soll auf die Verwurzelung des Verbandes in der Arbeiterbewegung, das rote Tuch auf die Verbindung zum Sozialismus und zu den Gewerkschaften hinweisen. Symbol des Verbandes (oft auf den Hemden oder den Fahnen zu sehen) ist der rote Falke.

Der Gruß der Falken innerverbandlich wie nach außen lautet "Freundschaft".


© Wikipedia

Gratis bloggen bei
myblog.de